Drucken

Höhenrettungseinsatz: Gleitschirmflieger im Baum...

Am Ostermontag wurde die Bergwacht Winterberg um 12:46 Uhr von der Feuer- & Rettungsleitstelle des Hochsauerlandkreis in Meschede alarmiert, um einen Gleitschirmflieger, der auf einem Paragliding - Fluggelände in Olsberg-Elpe von seinem "Kurs" abkam aus einer Baumkrone zu retten. Nach dem Alarm machten sich 2 Bergretter mit dem Einsatzfahrzeug "Bergwacht Winterberg 1-Gerätewagen-Bergrettung-1" auf den Weg zum Einsatzort. 4 weitere Bergretter rückten mit dem Privatwagen an. Auf der Anfahrt war bereits klar, das der Gleitschirmfliegerpilot nicht verletzt war. Für diese Einsätze sind die Bergretter aus Winterberg im speziellen "Baumrettungssystem" ausgebildet. In diesem Fall gelang es, einen Teil des gesicherten Vorstieges über eine Steckleiter der Feuerwehr zu absolvieren, bevor der Bergretter durch das Setzen weiterer Sicherungen im Baum weiter zu dem Gleitschirmflieger aufsteigen konnte. Durch ein gesichertes Ablassen hatte der Gleitschirmfliegerpilot nach der Alarmierung der Bergwacht etwa eine Stunde später wieder festen Boden unter den Füßen.

Auf der Anfahrt war der blaue Gleitschirm in den Baukronen zu sehen.

 

Vorbereitung zum Ablassen des Gleitschirmfliegerpilot.

 

Die Sicherung am Boden übernahm ein weiterer Bergretter.