Drucken

FIS Snowboard Weltcupfinale 2015 in Winterberg

 

Nach einer perfekten Vorbereitungsphase durch das gesamte Orga - Team stand dem FIS Snowboardweltcupfinale im Parallelslalom in Winterberg nichts mehr im Wege. Bei Top Bedingungen und der "fairsten Rennpiste während des gesamten Weltcup", wie es die Profisportler nach dem Rennen bewerteten war das Saisonfinale im Hochsauerland ein Riesenspektakel der Extraklasse. Neben dem laufenden Pistenbetrieb wurde der komplette medizinische Bereich in verschiedenen Einsatzabschnitten durch die Bergwacht organisiert und geregelt, die an diesem Tag mit 24 Bergrettern im Einsatz waren. Im Tal standen neben der Bergwacht weitere Einsatzkräfte des DRK KV Brilon in Bereitschaft.

Das Weltcup - Einsatzteam der Bergwacht Winterberg zusammen mit dem Rennarzt

Dr. Martin Nieswand, Notarzt Wolf Kolbe und Kameraden der Bergwacht Hessen.

 

Vom Start bis zum Ziel...

 

... standen die Bergretter in Einsatzbereitschaft.

 

Nach dem Rennen spielte die Band "Luxuslärm".

 

www.snowboard-winterberg.de