• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Drucken

Im Rahmen einer Übung wurde Mitte August in der Nähe des Flugplatz Schmallenberg - Rennefeld ein Fallschirm aus einer 25m hohen Fichte geborgen. Es kann vorkommen, das sich ein Fallschirmspringer vom Hauptschirm trennen muß, um mit dem Reserveschirm die Landung einzuleiten. Der Hauptschirm "flattert" in diesen Fällen unkontrolliert zu Boden. Dabei kann er sich in den vielen umliegen Waldgebieten in den Bäumen verfangen. Da die "Baumrettung" zum Einsatzspektrum der Bergwacht Winterberg gehört kann diese Einheit bei Realeinsätzen dieser Art alarmiert werden.

 

Gesicherter Aufstieg auf die Fichte...

 

...bis zum verfangenen Fallschirm.

 

Unversehrt konnte der Fallschirm "geborgen" werden.

Drucken

Am Samstag, 15. August 2015 starteten bei der 2. Auflage des "Berg - Enduro" im Skigebiet Hohe Lied in Schmallenberg - Gellinghausen um 10 Uhr die ersten Motoren der verschiedenen Enduro - Cross Rennklassen. Insgesamt gingen 120 Starter ins Rennen. Nach den Juniorenklassen startete um 13:30 Uhr das 3,5 Stunden - Rennen der Erwachsenen. Die Bergwacht Winterberg war mit einem ATV inkl. Patientenanhänger und 2 Bergrettern vor Ort um das DRK Meschede bei dieser Outdoor - Veranstaltung zu unterstützen. Da einige Streckenabschnitte sehr steil und sehr schwer zugänglich waren hielten die Bergretter zusätzlich noch Seilmaterial und eine Gebirgstrage vor.

 

"Bergwacht Winterberg 1 - Quad - 1" mit Patientenanhänger

 

Vor dem Rennen wurden vor allem die schwierigen Streckenabschnitte abgefahren.

 

Das erste Steilstück nach dem Start.

 

Der steilste Streckenabschnitt ist die Liftspur.

 

Im Start / Zielbereich stand ein RTW des DRK OV Meschede.

 

 

 

Drucken

Vom 22.-25.05.2015 fand bereits das 9.IXS Dirt Masters in Winterbreg statt. Über 40.000 Besucher an allen Tagen sorgten für eine grandiose Stimmung. Die Bergwacht Winterberg begleitete wärend der ganzen Tage diese Veranstaltung. Ünterstützt wurden Sie dabei von Kollegen des Roten Kreuzes aus Brilon,Ahnatal und Meschede, sowie Kollegen aus dem Kreis Olpe. Die Bergwacht Winterberg war dabei speziell für den Bereich Downhill, der sehr schwer zugänglich für den Regelrettungsdienst erreichbar ist, zuständig. Von morgens 6 Uhr bis Abends 19 Uhr musste sich die Bergwacht um zahlreiche Patienten und Belange der Zusachauer rund um das Festival kümmern. Insgesamt versorgte die Crew 65 Patienten, wobei der Montag mit den schlechten Wetterbedingungen besonders hervor stach. Nach 500 Stunden geleisteter Arbeit an der Strecke waren alle froh, das alles ohne größere Probleme abgelaufen ist. Im nächsten Jahr feiert das IXS Dirt Master sein 10.jähriges Jubiläum, die Bergwacht Winterberg wird dann wieder mit an Bord sein. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

 

 

 

 

 

 

Drucken

Neben den wesentlichen Aufgaben der Bergwacht, wie der Bergrettung, ist auch der Naturschutz ein großer Bestandteil dessen. Aus diesem Grunde besuchten 6 Mitglieder der Bergwacht Winterberg den Naturschutzlehrgang, der bei der Bergwacht Hessen, genauer gesagt der Bereitschaft Schotten, auf dem Hoherodskopf(764m), dem zweithöchsten Berg im Vogelsbergkreis. Nach der Anreise am Samstag, den 25.04.15, stand eine kurze Phase des Kennenlernes statt. Anschließend wurde unter der fachkundigen Anleitung des Landesreferenten der BW Hessen für Naturschutz, Jürgen Ammon, ein Tag intensiven Lernens und des gemeinsamen Rekapitulierens verbracht.
Am Sonntag, den 26.05.15, fanden dann die Prüfungen statt. Eine schriftliche(Fragenkatalog), eine praktische(Erkennen und Dokumentation von seltenen Pflanzen) und eine mündliche(Vortrag über eine Biotopart) Prüfung absolvierten alle Teilnehmer mit Bravour.
Insgesamt konnten alle Teilnehmer Ihre Kenntnisse im Thema Naturschutz weiter vertiefen.

 

 

 

 

Drucken

Am Mittwoch, 18.3.2015 wurde das ATV - Bergwacht Winterberg 1 / Quad 1 um 11:58 Uhr gemeinsam mit dem Rettung Sauerland 8 / RTW / 1 (RW Winterberg) zu einem Einsatz auf der tief verschneiten Niedersfelder Hochheide alarmiert. Dort war eine Wandergruppe, die in Niedersfeld gestartet war über die Hochheide auf dem Weg nach Willingen unterwegs, bis plötzlich eine Person mit Kreislaufproblemen kollabierte. Nach der Erstversorgung mitten im unwegsamen Gelände konnte die Patienten mit dem ATV der Bergwacht zum Rettungswagen gefahren werden, der sie dann weiter ins Krankenhaus nach Winterberg transportiert hat.

Drucken

Passend zum Snowboard Weltcupfinale am Samstag, 14. März 2015 konnten die Winterberger Bergretter die "Referentin Bergwacht" der Bergwacht Bundesleitung Nicole Elzer aus dem DRK Generalsekretäriat Berlin und Uwe Krischer als "Bergwacht Bundesausschussmitglied" des DRK Landesverband Westfalen - Lippe mit Sitz in Münster in Winterberg begrüßen. Nach der Besichtigung des Skiliftkarussell Winterberg und der Panoramabrücke auf dem Erlebnisberg Kappe ging es während der TV - Liveübertragung auf ARD direkt an die Rennstrecke um das Spektakel hautnah mitzuerleben.

Uwe Krischer (li.) & Nicole Elzer (re.) auf der Panoramabrücke

über dem FIS Slalomhang Kappe.

Facebook

Aktuelles

Neurologischer Notfall - RTH Einsatz auf der Piste

Am Sonntag, 18.3.2018 wurden die diensthabenden Einsatzkräfte der Bergwacht Winterberg zu einem...

Sturz aus Sessellift - Transport mit RTH in Traumazentrum

Am Sonntag, 11. März 2018 wurden die Bergretter der Bergwacht Winterberg zu einem Einsatz im...

Nach Sturz mit RTH in Klinik

Nach einem Sturz am Freitag, 24.02.2018 musste ein Patient nach der medizinischen Erstversorgung...

2 Einsätze in der Loipe

Am Donnerstag, 22. Februar 2018 wurde die Bergwacht Winterberg zu 2 Loipenrettungseinsätzen...

Loipenrettungseinsatz bei Altastenberg

Am Montag, 19. Februar 2018 wurde die Bergwacht Winterberg in der Mittagszeit zur Unterstützung...

Login Form

Webcam

Poppenberg / Lift 5

Externe Links

 

                DRK BRILON